• 20. August 2020
  • 19:30
  • 24253 Probsteierhagen, Schloßstr. 16, "Schloß Hagen" -Kaminsaal-

Sitzung des Werk- und Verkehrsssausschusses und Ausschuss für die Belange des Schlosses Hagen und seines Umfeldes der Gemeinde Probsteierhagen

am Donnerstag, dem 20.08.2020, um 19:30 Uhr

Sitzungsort: 24253 Probsteierhagen, Schloßstr. 16, „Schloß Hagen“ -Kaminsaal-

Tagesordnung:
– öffentliche Sitzung –

1. Eröffnung der Sitzung, Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Genehmigung der Tagesordnung, Dringlichkeitsanträge

3. Bestimmung eines Protokollführers

4. Einwohnerfragestunde

5. Niederschrift der Sitzung des Werkausschusses vom 14.05.2020 und Bekanntgabe der in nichtöffentlicher Sitzung gefassten Beschlüsse

6. Sachstandsberichte

6.1. Erweiterung Digitales Baumkataster

6.2. Bau einer Abstellmöglichkeit hinter der Schlosstoilette

6.3. Reinigung Öltank Villa Wiese

6.4. Sicherung Radwege; Aufstellung Verkehrsspiegel

6.5. Geländer Masurenweg – Blomeweg

6.6. Baumpflege Schlosspark

6.7. Doppelschaukel

6.8. Ölen und Schleifen Haupteingang Schloss

6.9. Au-Brücke im Schlosspark

7. Reinigen / Erneuern Hinweisschilder, Antrag WGP-Fraktion

8. Verkehrsspiegel Kellerrehm, Antrag WGP-Fraktion

9. Reparatur Fußweg Lindenstraße

10. Reparatur Fußweg Alte Dorfstraße – Jürgenskoppel

11. Rückbau Pumpwerk Krensberg

12. Umrüsten Straßenbeleuchtung auf LED-Leuchten

13. Bekanntgaben / Verschiedenes

14. Beschlussfassung über die unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu beratenden Tagesordnungspunkte

Die nachfolgenden Tagesordnungspunkte werden bei entsprechender Beschlussfassung voraussichtlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit behandelt:

– nichtöffentliche Sitzung –

15. Vermarktung Schloss Hagen

16. Auftragsvergaben

16.1. Einbau Gasheizung Villa Wiese

16.2. Mähen Schlauchwiese

16.3. Reinigen u. Anbringung von Prallblechen Schloss Hagen

Abweichend von den normalen Kapazitäten des Sitzungsraumes wird der Zugang für die Öffentlichkeit zahlenmäßig begrenzt, damit die Einhaltung von ausreichenden Abständen gewährleistet ist. Zuhörer haben den Nebeneingang zum Herrenzimmer zu nutzen und werden beim Betreten in eine Anwesenheitsliste eingetragen. Mund- und Nasenschutz ist zu Tragen. Für eine Händedesinfektion ist gesorgt.

gez. Klaus Pfeiffer
Ausschussvorsitzender