Probsteierhagen

Der Ort Probsteierhagen liegt in reizvoller Landschaft in der Probstei rund 10 km östlich von Kiel.
In der näheren Umgebung befinden sich gesunde Mischwälder, der Passader See und die Kasseeteiche.
Probsteierhagen ist gut zu erreichen und liegt in zentraler Lage zwischen Ostsee und Holsteinischer Schweiz. Schöne Wanderwege, Radwege und Waldpfade laden zu Fahrradtouren, Wanderungen und anderen Aktivitäten ein. Angelfahrten auf der nahen Ostsee bieten eine anregende Abwechslung, genauso wie Besichtigungen und Einkaufsbummel in Schönberg, Laboe oder der Landeshauptstadt Kiel. Am Ostseestrand ( 8 km ) gibt es noch stille Strände und Badeplätze, nach Wunsch mit oder ohne Kurbetrieb. Schiffstouren von Kiel, Laboe oder Schönberg können den Urlaub abrunden. Die drei Gasthöfe und das Café im Dorf mit Kegelbahnen, Minigolf, Irrgarten und guten Speisemöglichkeiten bieten behagliche Gastlichkeit und laden zum Aufenthalt ein.

Probsteierhagenlässt sich in seinem Ursprung auf das Jahr 1259 zurückführen. Es gibt aber keine Gründungsurkunde des Dorfes Probsteierhagen in der Probstei sowie von den eingemeindeten Ortsteilen Hagen, Muxall, Röbsdorf, Grevensberg, Schrevendorf und Wulfsdorf. In alten Urkunden und Schriften wird aber vor allem der Kirchspielort Probsteierhagen in verschiedenen Schreibweisen erwähnt. Es ist ein traditionsreiches Dorf in der Probstei. Das Handwerkerdorf Probsteierhagen – östlich der Hagener Au gelegen – war über Jahrhunderte eng verbunden mit dem adeligen Gut Hagen. Um 1930 wurde der Gutsbezirk Hagen, nach dessen Aufteilung in rund 70 Kleinbauernstellen, zur heutigen Gemeinde Probsteierhagen vereinigt.

Prägend sind auch heute noch das alte Herrenhaus Hagen aus dem Jahre 1649 mit dem dazu gehörenden Park. Das Herrenhaus befindet sich heute im Besitz der Gemeinde und wird für kulturelle Veranstaltungen genutzt. Unter anderem finden dort Ausstellungen, Konzerte, Trauungen, Veranstaltungen der Vereine usw. statt. Die Räumlichkeiten sind für Veranstaltungen buchbar. Näheres unter www.schloss-hagen.de .
Die St. Katharienkirche mit dem Ursprung aus dem 13. Jahrhundert liegt mitten im Ort.  Das Altarwerk (1695-1697) stammt von dem Kieler Bildhauer Theodor Allers. Kirchenführungen werden regelmäßig und bei Gruppen nach Anmeldung vorgenommen.
2009 wurde ein Verein für den Erhalt der St. Katharinen-Kirche zu Probsteierhagen e.V. gegründet. Näheres unter www.probsteierhagen-foerderverein-kirche.de .

Seit Juni 2007 führt ein „Historischer Pfad“ als Rundgang entlang an 22 Tafeln. Auf ihnen werden bedeutsame Gebäude des Ortes in kurzem Abriss mit Foto dargestellt. Der Historische Pfad wurde von Mitgliedern des „Förderverein Schloss Hagen“ erstellt.

Probsteierhagen ist auch heute noch ein Dorf mit Landwirtschaft, kleinen Handwerksbetrieben und Einzelhandelsgeschäften. Im MarktTreff  besteht die Möglichkeit, den täglichen Lebensmittelbedarf zu decken, das Internetcafe zu nutzen sowie sich im Tourist – Info zu informieren . Die Gemeinde zählt ca.2.000 Einwohner.  Im Ort sind eine Grund- und Hauptschule mit Turn- und Gymnastikhalle, zwei Kindergärten, Sportanlagen, div. Kinderspielplätze und ein reichhaltiges Vereinsleben vorhanden. In der Ferienzeit werden von den Vereinen und Verbänden Exkursionen, Wanderungen und Veranstaltungen für die Kinder angeboten. Für den Gast stehen neben einem Hotel mit Gästehaus auch Ferienwohnungen und Zimmer in Pensionen, Bauernhöfen und Einfamilienhäusern zur Verfügung. Die zahlreichen Veranstaltungen im Gemeinderaum sind im Veranstaltungskalender der Gemeinde aufgelistet.

Das Dorf in der Region
Streiflichter auf die 750-jährige Geschichte Probsteierhagens
Vortrag, gehalten anlässlich der 750-Jahr-Feier von Gemeinde und Kirchspiel Probsteierhagen am
11. September 2009 in der Kirche St. Katharinen von Dr. Huebner

Festvortrag Dr. Huebner